Die Parzellen sollen gut aussehen und gepflegt sein, aber auch das restliche Areal der Gartenanlage (Wege, Spielplatz, Hecken) muss über das Jahr bewirtschaftet werden. Um dies zu gewährleisten und auch um einen Teil an die Gartengemeinschaft beizutragen, leisten wir sogenannte Fronarbeitstage. An definierten Samstagen arbeiten wir gemeinsam von 9.00-12.00 auf dem allgemeinen Gartenareal und pflegen die Hecken, die Zugangswege, das Vereinshaus, Gartengeräte, usw. Im Glaskasten beim Gemeinschaftshaus hängt dazu jeweils im Voraus eine Liste, in die man sich eintragen kann, um an einem der Fronarbeitstage mitwirken zu können. Das bedeutet jedoch nicht, dass man an jedem der geplanten Fronarbeitstage mitwirken muss. Pro Gartenjahr sind je nach Parzellenfläche anteilmässig Frondienststunden zu leisten. Bei 100 m² zum Beispiel müssen 3 Stunden erbracht werden.